Zum Inhalt springen

Shazna Nessa: „Uns stehen mehr Daten zur Verfügung als je zuvor“

Die Welt ist voller Daten, derer Journalisten sich annehmen müssen, glaubt Shazna Nessa von der AP. Deswegen könne man zwischen Journalismus und Programmieren auch nicht mehr unterscheiden.

Die Welt ist heute voller Daten, derer der Journalismus sich annehmen muss, glaubt Shazna Nessa. Deswegen kann man zwischen Journalismus und Programmieren auch nicht mehr unterscheiden, sagt die Direktorin für Interactive bei der Nachrichtenagentur AP im Interview mit VOCER und „Zeit Online“. Im fünften Teil Reihe „Rebooting the News“ spricht sie von einem technologielastigen Journalismus der Zukunft, der gleichzeitig das Beste von früher bewahrt.

Autoren: Ulrike Langer, Alexander von Streit, Stephan Weichert
Projektleitung: Stephan Weichert
Sprecher: Fabian Mohr
Musik: unreal / dm BluesRock in D 100BPM / ccmixter.org
Schnitt/Mischung: Christoph Brüggemeier


Weitere Interviews: Jeff Jarvis (deutsch/englisch), Jay Rosen (deutsch/englisch), Emily Bell (deutsch/englisch), Scott Klein (deutsch/englisch), Shazna Nessa (deutsch/englisch).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Nach oben