Zum Inhalt springen

Chronik

Helden ohne Rückendeckung

aus dem Dossier Krisen in den Medien

Weltverbesserer, Chronisten, Prinzipienverfechter - das Berufsbild von Krisenjournalisten ist uneinheitlich. Und doch haben sie eines auf jeden Fall gemeinsam: Sie arbeiten in schwierigsten Bedingungen in einer Branche, die ihre Vorkämpfer noch viel zu oft alleine lässt.

Crossmedial, multimedial, socialmedial

aus dem Dossier Medienmacher von morgen

Das Internet revolutioniert die Medienlandschaft und die Art, wie wir Geschichten erzählen. Nicht nur die Ausbildung von Journalisten, sondern auch ihre Weiterbildung steht deshalb unter komplett neuen Vorzeichen. Und das nicht morgen, sondern heute.

"There are still some billionaires in Germany"

aus dem Dossier Digitale Mediapolis

A project like the Pulitzer-winning ProPublica can work in Germany, too, says Paul Steiger. In this interview with VOCER he explains how and talks about the future of non-profit journalism and how the crisis will change the media sector.

Liebesentzug von Medien und Politik

aus dem Dossier Skandal! Oder doch nicht?

Wulff und die Medien - was für eine bigotte publizistische Schlammschlacht! Der Skandal um den Noch-Bundespräsidenten ist eine schlimme Ausgeburt des gehobenen Stimmungsjournalismus in Deutschland - und offenbart die gefährliche Nähe von Politikern und politischen Journalisten.

Von vornherein gescheitert

aus der Kolumne Lütgert Live

Fehleinschätzung, Überschätzung, Realitätsverlust: Im großen Interview mit ARD und ZDF versuchte sich Bundespräsident Christian Wulff zu erklären. Doch er hatte schon verloren, bevor die Fernsehstrahler angeknipst wurden.

Christian Wulff und der Pakt mit dem Teufel

aus der Kolumne Lütgert Live

Die Zeit für Ausflüchte ist vorbei - ein moralischer Kompass könnte Christian Wulff nach seinen Entgleistungen ohnehin nicht mehr sein. Jetzt bleibt dem Bundespräsidenten nur noch eines: der zügige Rücktritt.

Die Zukunft gehört denen, die sie wollen

aus dem Dossier Medienmacher von morgen

Die Ausbildung der journalistischen Zukunft ist dann erfolgreich, wenn sie Absolventen hervorbringt, die sich sagen: Mir stehen alle Möglichkeiten offen, und ich habe große Lust, sie zu nutzen. Das ist banal. Und neu schon gar nicht. Das Problem ist, dass es aktueller denn je ist.

Der Schwindel

aus dem Dossier Der neue Journalismus

Jeff Jarvis, Clay Shirky und andere prominente Medien-Erklärer in der Kritik: Dieser Essay über den "begrenzten Weitblick der Nachrichten-Gurus" löste in den USA eine Debatte über die Zukunft des Journalismus aus - VOCER veröffentlicht exklusiv die deutsche Fassung.

"Journalismus ist ein Prozess, kein Produkt"

aus dem Dossier Digitale Mediapolis

"Journalismus ist keine Einbahnstraße mehr": Im VOCER-Interview erzählt Stephen B. Shepard, Gründungsdekan der CUNY Graduate School of Journalism, wie ihn diese rasante Entwicklung überrascht hat und wieso die Ausbildung trotzdem gedeiht.

"Journalism is a process, not a product"

aus dem Dossier Digitale Mediapolis

"Journalism is no longer a one way street": Even as a media business veteran, Stephan B. Shepard, was surprised by how quickly the internet changed the profession, he tells VOCER in this interview.

Nach oben