Zum Inhalt springen

Willkommen auf dem neuen VOCER

Wie Sie sehen, haben wir VOCER einem kleinen Relaunch unterzogen. Lesen Sie hier, was neu ist und was sich für Sie ändert!

Liebe Leserinnen und Leser,

wer häufiger unsere Seite besucht, wird an dieser Stelle vermutlich schon bemerkt haben, dass VOCER irgendwie anders aussieht. Und tatsächlich haben wir in den vergangenen zwei Jahren, die es uns gibt, viel gelernt und 2013 eifrig daran gearbeitet, aufzuräumen und das Lesen für Sie noch angenehmer zu gestalten.

Wir freuen uns vor allem, nun alles unter einem Dach präsentieren zu können, was zum VOCER-Netzwerk dazu gehört: die weiterhin hochqualitativen Beiträge unseres Portals, alles, was es über VOCER-Veranstaltungen und -Kooperationen zu wissen gibt, den herausgebenden Verein für Medien- und Journalismuskritik mit seinen Vorhaben sowie das VOCER Innovation Medialab, dessen Fellows endlich die Aufmerksamkeit bekommen, die sie verdienen.

Schauen Sie mal, was sich geändert hat:

Ein paar Hinweise noch:

  • Unser externes Blog gibt es nicht mehr. Wer über ähnliche Inhalte auf dem Laufenden gehalten werden möchte, kann die Feeds der Kolumne „In eigener Sache“ und des Medialabs abonnieren.
  • Die Kommentarfunktion ist in Kürze wieder da!

Vieles bleibt auch einfach beim Alten: Wir präsentieren Ihnen weiterhin hochkarätige Texte in unseren Dossiers und Aktuelles in unseren Kolumnen. Sie können immer noch unseren monatlichen Newsletter abonnieren oder uns sehr gerne unterstützen, wenn Ihnen unsere Arbeit gefällt. Letzteres geht übrigens nicht nur finanziell: Wir freuen uns über alle, die VOCER mit gestalten, vorantreiben, ein Teil unseres Netzwerks sein möchten. Melden Sie sich sehr gerne bei uns!

Übrigens: Die für uns größte Veränderung können Sie auf den ersten Blick gar nicht sehen. Wir sind nämlich mit dem Relaunch auf das Open-Source-Content-Management-System WordPress gewechselt, das uns in Zukunft mehr Freiraum geben soll. Unser Dank hierfür wie für den gesamten Migrationsprozess geht an den Webentwickler Malte Müller.

Und zu guter Letzt noch ein Dankeschön an die vielen, vielen Augenpaare, die in den vergangenen Tagen einen prüfenden Blick auf unsere Testseite geworfen haben! Sollte Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, noch etwas auffallen, das nicht funktioniert, wären wir sehr dankbar für eine kurze Rückmeldung.

Und nun wünschen wir Ihnen Lesevergnügen auf dem neuen VOCER!
Ihre Redaktionsleitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Nach oben