Zum Inhalt springen

VOCER Innovation Medialab

Q&A zur aktuellen Medialab-Ausschreibung

Falls Sie noch Fragen haben zu unserer aktuellen Medialab-Ausschreibung – hier beantworten wir einige davon.

Noch bis diesen Sonntag, 17. November, findet ihr auf vocermedialab.org unsere aktuelle Ausschreibung des VOCER Innovation Medialab. Wir vergeben für das erste Halbjahr 2014 insgesamt drei Stipendien mit wissenschaftsjournalistischem Schwerpunkt. Hier beantworten wir noch mal einige Fragen, mit denen Bewerber in den vergangenen Wochen auf uns zugekommen sind.

Q&A

Was beinhaltet das Mentoring?
Diese drei Mentoren stehen unseren ausgewählten Stipendiatinnen und Stipendiaten ab Januar 2014 zur Seite. Sie bringen die wissenschaftsjournalistische Expertise mit, um die Projekte erfolgreich durchzuführen. Wie die Mentor-Mentee-Beziehung genau gestaltet wird, hängt von Projekt und Fellows ab.

Wie hoch ist der zeitliche Aufwand?
Der Zeitaufwand für das Stipendium ist stark projektabhängig. Optimal ist, wenn die Bewerber in Teilzeit arbeiten, studieren, frei arbeiten oder anderweitig flexibel sind. Die Erfahrung 2013 haben gezeigt, dass sich die meisten Projekte parallel zu einem Full-time-Job nur schwer managen lassen.

Handelt es sich um ein Präsenz-Stipendium?
Eine Präsenz in Hamburg, dem Sitz des Medialabs, ist nicht notwendig, die Projektkoordination und -korrespondenz erfolgen online. Gemeinsame Stipendientreffen werden jedoch halbjährlich an verschiedenen Orten organisiert. Reisekosten, zum Beispiel für Medialab-Treffen oder Fachveranstaltungen, werden teilweise abgedeckt.

In welcher Form soll die Bewerbung vorliegen?
In elektronischer. Sofern eine Bewerbung im PDF-Format erstellt wird, bitte in einem PDF mit entsprechendem Anschreiben und allen Unterlagen in sortierter Reihenfolge. Zusätzliche größere Dateien können gerne zum Beispiel per Dropbox-Link geschickt werden. Es ist aber beispielsweise auch eine Website als Bewerbung möglich.

Sind Gruppenbewerbungen möglich, wenn man zu zweit eine Projektidee verfolgen möchte?
Ja.


Diese Stipendien der zweiten Runde des VOCER Innovation Medialab werden gefördert im Programm „Neue Wege im Wissenschaftsjournalismus“ der Robert Bosch Stiftung.

rbs_logo_rgb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Nach oben