Zum Inhalt springen

Digitales Quartett: Was wird aus der Zeitung?

Hat in diesem Jahr der Ausverkauf der Zeitungen begonnen? Das Digitale Quartett diskutierte über Medien und deren Zukunft. 

Das Digitale Quartett diskutierte über Tageszeitungen und Onlinenachrichten. Anlässe dafür gibt es viele: Der Ausverkauf des Axel Springer Verlags, die Übernahme der „Washington Post“ durch Amazon Gründer Jeff Bezos und die Debatte um die Zukunft der Tageszeitung bei „Spiegel Online“.

Zu Gast waren Cordt Schnibben, Journalist beim „Spiegel“, der versucht eben diese Debatte mit dem Hashtag #tag2020 einzuleiten und Constantin Seibt, Redakteur beim Schweizer „Tagesanzeiger“, er betreibt dort das Deadline BlogMarcus Schwarze ist Digitalchef der „Rhein-Zeitung“. Sie hält das Leistungsschutzrecht durch und ist somit aus Google News verschwunden. Bülend Ürük ist Chefredakteur des Medienbranchenportals Newsroom.


Das Digitale Quartett ist eine wöchentliche Sendung rund um den digitalen Wandel. VOCER streamt den Online-Talk immer montags um 21 Uhr. Unter #quartett können Sie auf Twitter mitdiskutieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Nach oben