Zum Inhalt springen

Digitales Quartett: Digitale Nomaden

Das Digitale Quartett diskutierte über Menschen, die keinen festen Arbeitsplatz brauchen und ihre Arbeit überall erledigen können: die digitalen Nomaden.

Beim Digitalen Quartett ging es um digitale Nomaden, die überall arbeiten können, wo es ein funktionierendes WLAN gibt. Das Quartett diskutierte über ihren Alltag, die Vor- und Nachteile des Immer-unterwegs-Seins und die daraus entstehenden Folgen für die Gesellschaft.   

Zu Gast waren Reisebloggerin Romy Mlinzk, Social Media-Beraterin Nicole Simon und Simon Harlinghausen, Geschäftsführer Strategie und Konzeption der Technologie-Beratungsfirma Akom360. 

 

 


Das Digitale Quartett ist eine wöchentliche Sendung rund um den digitalen Wandel. VOCER streamt den Online-Talk immer montags um 21 Uhr. Unter #quartett können Sie auf Twitter mitdiskutieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Nach oben