Zum Inhalt springen

Mark Heywinkel

Mark Heywinkel Mark Heywinkel gehörte 2013 zu den ersten Fellows des VOCER Innovation Medialab. Er war von 2014 bis 2016 Redaktionsleiter von VOCER. Er hat in Bielefeld Medienkommunikation und Journalismus und in Hamburg Digital Journalism studiert sowie volontiert.

Artikel

Erkennen Sie diese Medien an nur einer Schlagzeile?

aus der Kolumne Aus den Laboren

Die AfD schafft es mit den Wahlergebnissen vom Sonntag in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz sowie Sachsen-Anhalt in die Landtage: ein überraschendes Ergebnis, das die Medien in vielen Artikeln kommentierten. Können Sie die Medien am Stil erkennen?

Viertausendhertz: Podcasts für die breite Masse

aus dem Dossier Mediatopia

Mit Viertausendhertz haben Christian Grasse und sein Team das erste Label für AutorInnenpodcasts gegründet. Sie wollen Podcasts für die breite Masse vertreiben – nach US-amerikanischem Konzept.

Stefan Mesch: Rückwärts zum Roman-Remix

aus dem Dossier Klippenspringer

Was passiert, wenn man eine Geschichte rückwärts liest und dabei neu erzählt? Der Journalist und Autor Stefan Mesch hat es probiert – und dabei eine wichtige Lektion übers Storytelling gelernt.

#vid15: Die Konferenz in Bildern

aus dem Dossier VOCER Innovation Day

200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben am 20. Juni beim VOCER Innovation Day 2015 im SPIEGEL-Haus über die Zukunft der Medien nachgedacht. Unsere Bildergalerie fasst den Tag zusammen.

#vid15: Die Konferenz im Video

aus dem Dossier VOCER Innovation Day

Beim VOCER Innovation Day 2015 im SPIEGEL-Haus werden bei Talks, Workshops und Podiumsdiskussionen neue Ideen für die Medienbranche entwickelt. dbate streamt die Veranstaltung live.

Magious: Gedruckte Nachrichten à la carte

aus dem Dossier Mediatopia

Viele Dienste und Apps bieten die Möglichkeit, sich Nachrichten individuell zusammenzustellen. Aber funktioniert dieses Konzept auch gedruckt? Die Macher von Magious glauben daran.

Neue Stipendiaten im Medialab

aus dem VOCER Innovation Medialab

Das VOCER Innovation Medialab heißt seine drei neuen Stipendiaten herzlich willkommen: In den nächsten Monaten werden Gerret von Nordheim, Simon Wörpel und Marvin Milatz vom Medialab geförderte Projekte umsetzen.

Femtastics: Multimediale Heimgeschichten

aus dem Dossier Mediatopia

Drei Journalistinnen aus Hamburg wollen Homestorys spannender Frauen erzählen - digital und multimedial. Warum wir das brauchen und wie sich das Magazin finanzieren soll, erzählen die Macherinnen im Video-Interview.

#SMWHH 2015: VOCER Innovation Medialab Pitches

Journalismus hat sehr wohl Zukunft! Nur möglicherweise in neuen Formen. Stipendiaten des VOCER Innovation Medialab stellen ihre Ideen für die Zukunft des Journalismus bei der Social Media Week Hamburg vor.

Jahresrückblick 2014: Highlights, Tiefpunkte und Ausblicke

aus der Kolumne In eigener Sache

Krautreporter hat das Licht der Welt erblickt, Jan Bömermann ist durchgestartet, die Entscheidung für ein Online-Angebot von ARD und ZDF ist gefallen: VOCER-Autoren und -Freunde haben ihr Medienjahr 2014 zusammengefasst.

Kristina gegen Kai: Petition gegen das Bild-Girl

aus dem Dossier Seite Eins

Die 25-jährige Studentin Kristina Lunz hat einen Kampf David gegen Goliath angezettelt: Mit einer Petition will sie das Bild-Girl aus dem Boulevard-Blatt kicken. Doch ihr Anliegen reicht eigentlich weit darüber hinaus.

dbate: Nicht gegen, sondern für das Fernsehen

aus dem Dossier Wozu noch Fernsehen?

Heute startet mit dbate.de eine Videoplattform, auf der sich Zuschauer in die Entwicklung neuer Formate explizit einmischen sollen. Im Interview erklärt Geschäftsführer Stephan Lamby, warum das Projekt notwendig ist.

Gina Schad: Die Video-Interviewerin

aus dem Dossier Mediatopia

In ihrem Videoformat "Durchgedreht mit ..." fühlt die Journalistin Gina Schad Künstlern und Kreativen auf den Zahn. Für VOCER beantwortet sie nun selbst fünf Fragen in Bild und Ton über ihr Projekt.

Marcus Bösch: "Nicht alles ist ein Spiel"

aus dem Dossier Der neue Journalismus

Werden wir in Zukunft Nachrichten häufiger spielend konsumieren? Wenn es nach Marcus Bösch geht, wird das noch junge Genre der Newsgames künftig eine große Rolle in der journalistischen Berichterstattung zukommen. Allerdings nicht immer.

#rbfc14-Ticker: Geheimer (Medien-)Krieg

aus dem Dossier Der neue Journalismus

Sollen und können Medien in einer Welt von Big Data und Whistleblowing kooperieren? Bei den Reeperbahn-Festival-Konferenzen haben Ulrike Simon (freie Medienjournalistin), David Schraven (Correct!v) und Stephan Wels (NDR) diskutiert. VOCER war live vor Ort.

#rbfc14-Ticker: Journalismus zum Spielen

aus dem Dossier Der neue Journalismus

Wie lassen sich journalistische Inhalte erlebbar gestalten? Spieleentwickler Marcus Bösch beschäftigt sich ausgiebig mit Newsgames und hat bei den Reeperbahn-Festival-Konferenzen Einblicke in sein Schaffen gegeben. VOCER war live vor Ort.

Kai Brach: Der Ein-Magazin-Mann

aus dem Dossier Mediatopia

Lässt sich ein Print-Magazin in Eigenregie aufziehen? Designer Kai Brach beweist es mit Offscreen kontinuierlich. Leicht fällt ihm das allerdings nicht immer.

Mehr small names!

aus dem Dossier Der neue Journalismus

Für Veranstalter gehört es zum guten Ton, Konferenzen mit einer Podiumsdiskussion bekannter Branchenfiguren zu veredeln. Das muss sich ändern. Ein Kommentar.

#VID14 in Bildern und Stimmen

aus dem Dossier VOCER Innovation Day

Schluss mit dem Jammern! Beim VOCER Innovation Day haben wir mit 120 Gästen positiv in die Zukunft des Journalismus geblickt. Hier finden Sie Impressionen und Meinungen zur Konferenz.

Innovation Day: Live-Ticker Hauptbühne

aus dem Dossier VOCER Innovation Day

Am 28. Juni fand beim "Spiegel" in Hamburg der VOCER Innovation Day statt. Auf der eintägigen Konferenz haben wir nach vorne statt zurück geblickt: mit innovativen Projekten und Ideen. Vollziehen Sie im Ticker den Verlauf der Panels auf der Hauptbühne nach.

Magazine machen im Schnellverfahren

aus dem Dossier Medienmacher von morgen

Magazinausgaben zu produzieren kostet viel Zeit. Oder? Susanne Eiswirt von newthinking erarbeitet mit großen Gruppen innerhalb weniger Tage umfangreiche Publikationen. Im Interview erklärt sie das Verfahren.

Eine Frage des Formats

aus dem Dossier Die Binärgesellschaft

Wann sollten E-Books um multimediale Elemente ergänzt werden und wann besser nicht? Publishing-Experte Fabian Kern berät Buchverlage bei ihren Digitalstrategien - und leitet im Interview Empfehlungen für den Journalismus ab.

Electric Book Fair: Wie wir künftig lesen

aus dem Dossier Die Binärgesellschaft

Während sich Leser erst noch an das E-Book gewöhnen, hinterfragt die Buchbranche bereits dessen Zukunft: Wird das digitale Buch in immer neue Formate, Lese- und Schreibweisen übergehen? VOCER verfolgt den Diskurs auf der ersten Electric Book Fair in Berlin - und sammelt dabei Inspiration für den digitalen Journalismus von morgen.

Innovation Day: Sieben Fragen an Carolin Neumann

aus dem Dossier VOCER Innovation Day

Carolin Neumann steckt in den letzten Vorbereitungszügen des Innovation Days. Trotzdem hat sie für unseren Fragebogen in einer ihrer raren Pausen ihre Kandidatin für das beste journalistische Vorbild vorgestellt und einen Blick in die Kristallkugel geworfen.

Krautreporter ist ein Erfolg

aus dem Dossier Der dritte Weg

Drei Tage vor dem Auslaufen ihrer Crowdfunding-Kampagne versuchten die Krautreporter noch einmal Unterstützer für ihr Online-Magazin zu mobilisieren – bei einer Party in Berlin-Mitte. Am Ende wird die Aktion kaum etwas gebracht haben. Krautreporter darf dennoch nicht als gescheitert bezeichnet werden. Ein Kommentar.

Innovation Day: Sieben Fragen an Jannik Schäfer

aus dem Dossier VOCER Innovation Day

Jannik Schäfer hat das Magazin "Block" mitentwickelt und wird beim VOCER Innovation Day über dessen Crowdfunding-Kampagne sprechen. Im Fragebogen spricht er sich vorab auch für andere Finanzierungsformen aus.

Innovation Day: Sieben Fragen an Andreas Grieß

aus dem Dossier VOCER Innovation Day

Ob er innovativ ist, sollen andere beurteilen, sagt Andreas Grieß. Im Fragebogen zum VOCER Innovation Day erklärt der Speaker jedoch meinungsstark, was er von schneller Online-Berichterstattung und der Journalisten-Ausbildung hält.

Innovation Day: Sieben Fragen an Tabea Grzeszyk

aus dem Dossier VOCER Innovation Day

Beim VOCER Innovation Day wird Tabea Grzeszyk über ihr stiftungsfinanziertes Projekt hostwriter.org sprechen. Wie ihre Ausbildung sie darauf vorbereitet hat und welche brancheninternen Diskussionen sie nerven, berichtet Grzeszyk im Vorstellungsfragebogen.

N#mmer: Magazin gegen Vorurteile

aus dem Dossier Medienmacher von morgen

Über Autisten und AD(H)Sler berichten Medien zuweilen stark vorurteilsbehaftet, kritisiert Denise Linke. Mit ihrem Lifestyle-Magazin "N#mmer" will die 25-Jährige Befangenheiten abbauen.

Journalismus auf der Eierschale

aus dem Dossier Der neue Journalismus

Bisher hat sich die Branche vor allem in langatmigen Metadiskussionen mit der Zukunft des Journalismus befasst. Jetzt setzen junge Medienmacher zunehmend ihre Visionen des Neuen um. VOCER und Meedia haben auf der re:publica ein paar von ihnen befragt.

Neustart: "Wir sind kein reines Hipster-Magazin"

aus dem Dossier Die Binärgesellschaft

Die Macher des "t3n"-Magazins nehmen eine neue Zielgruppe in den Blick: Mit "Neustart" wollen sie jetzt auch den Mainstream mit Infos aus der digitalen Welt versorgen. Ein Großprojekt mit kleiner Mannschaft, wie Redaktionsleiter Luca Caracciolo verriet.

Theresia Enzensberger: Die Post-Net-Magazinmacherin

aus dem Dossier Mediatopia

Die journalistische Sprache ist zu unflexibel, findet Theresia Enzensberger. Mit ihrem "Block"-Magazin bietet sie Autoren und Künstlern jetzt die Möglichkeit, mit den etablierten Formen zu brechen.

Was folgt aufs Wetten?

aus dem Dossier Wozu noch Fernsehen?

Nach 33 Jahren setzt das ZDF seine große Samstagabend-Show "Wetten, dass..?" ab. Jetzt kann endlich etwas Neues her. VOCER-Autoren und -Freunde haben ihre Ideen und Wünsche für den Programmplatz formuliert.

Neues Führungsduo bei VOCER

aus der Kolumne In eigener Sache

Nach dem Website-Relaunch im Januar verändert sich VOCER auch personell: Mark Heywinkel übernimmt die Redaktionsleitung, Carolin Neumann wird Geschäftsführerin des VOCER Innovation Medialab.

Was im März wichtig war

aus der Kolumne In eigener Sache

Die Probleme des deutschen Medienjournalismus', das Fehlen eines "großen Wurfs" und viele innovative Projekte - so war der März aus VOCER-Sicht.

Daniel Bröckerhoff: Der Selbstvermarkter

aus dem Dossier Mediatopia

Daniel Bröckerhoff ist TV-Autor, Reporter, Moderator und Berater. Wie er dazu gekommen ist, warum sein Tag auf Twitter beginnt und wie wichtig Selbstvermarktung für Freie ist, verrät er im Interview.

Yagaloo: Ein Musikmagazin mit Herz

aus dem Dossier Wozu noch Fernsehen?

"MTV" hat sich ins Pay-TV verzogen und den Siegeszug für Musik-Plattformen im Netz frei gemacht. Mit einer Crowdfunding-Kampagne will Michael Weiner jetzt sein Musikmagazin "Yagaloo" für den Wettbewerb rüsten.

Tim Klimes: Der Tweet-Hinterfrager

aus dem Dossier Mediatopia

Wie bringt man ein Video-Format von nur 140 Sekunden Länge im deutschen TV unter? Tim Klimeš hat uns vom erfolgreichen, aber langen Weg einer schnellen Idee erzählt.

Isabel Hummel: Die Multimedia-Mama

aus dem Dossier Mediatopia

In Berlin gibt es digitale und gedruckte Stadtmagazine wie Sand am Meer. Trotzdem hat Isabel Hummel mit "Berlinventar" ein weiteres gegründet, von dem sie auch nach der Einstellung noch profitiert.

Jasper Fabian Wenzel: Der Online-Entschleuniger

aus dem Dossier Mediatopia

Dass im Netz Geschichten schnell und kostengünstig produziert werden müssen, hält Jasper Fabian Wenzel für Quatsch. Er will auf "Weeklys" langen Stücken Platz geben und sie vernünftig honorieren. Im Interview erklärt er, wie das funktionieren soll.

Das Digitale, Politik und urbanes Leben

aus dem Dossier Digitales Morgen

Welche Wirkung hat die zunehmende Bedeutung des Digitalen auf die Politik und das urbane Leben? Zum Abschluss des Dossiers lassen VOCER und "Süddeutsche Zeitung" eine Expertenrunde diese Fragen debattieren.

Hinter den Kulissen der "neuen Version"

aus dem Dossier Digitales Morgen

Dass Kultur zusehends zu Software wird, hat Dirk von Gehlen mit seinem Buch "Eine neue Version ist verfügbar" veranschaulicht. In seiner Keynote auf der Social Media Week Hamburg berichtet er von der Entstehung des Projekts.

Der Pofalla-Meta-Hoax

aus dem Dossier Qualität im Journalismus

Die Causa Pofalla zeigt nicht nur, dass eine intensivere Diskussion um die Karenzzeit für Politikerwechsel in die Wirtschaft notwendig ist. Auch werden die Medien härter an ihrer Glaubwürdigkeit arbeiten müssen.

Interaktiver Journalismus

aus dem Dossier Medientrends 2014

Journalisten legen ihre Recherchewege offen und veröffentlichen Interviewmitschnitte bei Soundcloud. Für 2014 wünscht sich Mark Heywinkel transparenteren Journalismus.

Flipintu: "Der Leser muss auf der Bühne stehen"

aus dem Dossier Digitale Heimat

Kaufen Sie ein Buch, weil Sie eine Werbung sehen, oder weil Ihnen ein Freund oder eine Freundin einen Tipp gibt? Auf der Online-Plattform Flipintu sollen sich Leser gegenseitig Bücher empfehlen. Funktioniert das? Ein Interview mit Verleger Ralph Möllers.

Einfach mal off

aus dem Dossier Die Binärgesellschaft

Die Zeit der Selbstversuche ist vorbei, das Thema Offline-Sein bleibt jedoch weiterhin aktuell. Nur: Wie gelingt das Abschalten, wenn der innere Schweinehund zu stark ist? Ein Berliner Start-up will helfen.

Mediatopia: Ein Projekt entsteht

aus dem VOCER Innovation Medialab

Journalist zu werden – das funktioniert heute ganz anders als vor zwanzig, ja sogar noch vor zwei Jahren. Mit ihrem Projekt “Mediatopia” wollen unsere Medialab-Stipendiaten eine neue Anlaufstelle und Informationsquelle für Journalisten von morgen schaffen.

Stream: "Bloß keine Bindungsängste!"

aus dem Dossier Liquid Journalism

Zwar dürften inzwischen sämtliche Medien bei Facebook, Twitter und Co. vertreten sein - doch wie intensiv ist dort ihr Austausch mit den Lesern? VOCER streamt die Diskussion live von der Social Media Week Hamburg.

Das Internet macht Spaß!

aus dem Dossier Medienmacher von morgen

Du musst dies, du solltest jenes: Wenn angehende Journalisten von den digitalen Möglichkeiten erzählt bekommen, dann nicht selten mit dem erhobenen Zeigefinger. Begeisterung schafft man anders.

Nach oben