Zum Inhalt springen

Carolin Neumann

Carolin Neumann Carolin Neumann ist Geschäftsführerin des VOCER Innovation Medialab und hat VOCER mit aufgebaut. Als freie Journalistin, Dozentin und Rednerin beschäftigt sie sich vor allem mit der Entwicklung der digitalen Medien und des Journalismus. Sie ist Mitgründerin und erste Vorsitzende des Branchennetzwerks Digital Media Women e.V., das sich für mehr Sichtbarkeit von Frauen in digitalen Berufen einsetzt.

Artikel

Das sind unsere neuen Medialab-Stipendiaten

aus dem VOCER Innovation Medialab

Hostwriter, rechtesland.de, Crowdspondent und Co. laufen erfolgreich - Zeit, dass der nächste Jahrgang von Stipendiaten des VOCER Innovation Medialab seine Arbeit beginnt. Wir dürfen vorstellen: Thilo Kasper, Arne Schulz und Urs Spindler.

Neues Führungsduo bei VOCER

aus der Kolumne In eigener Sache

Nach dem Website-Relaunch im Januar verändert sich VOCER auch personell: Mark Heywinkel übernimmt die Redaktionsleitung, Carolin Neumann wird Geschäftsführerin des VOCER Innovation Medialab.

Willkommen auf dem neuen VOCER

aus der Kolumne In eigener Sache

Wie Sie sehen, haben wir VOCER einem kleinen Relaunch unterzogen. Lesen Sie hier, was neu ist und was sich für Sie ändert!

Keine Angst vor neuen Tools

aus dem Dossier Medientrends 2014

2014 will Carolin Neumann dazu beitragen, den Digitalen Graben zu überwinden. Zudem wünscht sich sich ein Ende des Krieges zwischen Print und Online.

Mehr Steckdosen machen eine bessere Gesellschaft

aus dem Dossier Digitales Morgen

Das Smartphone könnte bald schon ein Auslaufmodell sein. Was uns die kommenden Jahre im Mobile-Bereich erwartet und wie die Gesellschaft sich darauf einstellen muss, ergründen wir gemeinsam mit "Süddeutsche.de".

Was im Oktober wichtig war

aus der Kolumne In eigener Sache

Beistellschwule, Dekolesben, Liebe im Netz und spannende journalistische Innovationsprojekte - das alles finden Sie im aktuellen VOCER-Newsletter.

Schluss mit dem Ellenbogen-Journalismus!

aus dem Dossier Digitale Heimat

Drei Gründerinnen wollen mit einer globalen Non-Profit-Plattform für mehr Zusammenhalt unter Journalisten sorgen. Ein kommentiertes Gespräch mit Tabea Grzeszyk, Tamara Anthony und Sandra Zistl von Hostwriter.

Was im Mai wichtig war

aus der Kolumne In eigener Sache

Viel Aufregung und Mut, neues auszuprobieren, gehörten zu den VOCER-Themen im vergangenen Monat. Mehr im Newsletter.

VOCER Open Sitekritik #1

aus der Kolumne In eigener Sache

Die VOCER-Redaktion wagt ein Experiment: Via Google+ Hangout wollen wir mit allen interessierten Leserinnen und Lesern eine Sitekritik durchführen. Wer ist dabei?

Das Ende der Blackbox

aus dem Dossier Liquid Journalism

Wie kann man als Leser mit der Redaktion in Kontakt treten? Wie können Journalisten erreichbarer sein? Carolin Neumann hat über den deutschen Tellerrand hinaus geschaut und fand Journalisten in Chatrooms und in Internetcafés. Während der Arbeitszeit und für alle erreichbar.

Stream: The Web is Your Friend

aus dem Dossier Medienmacher von morgen

Medienschaffende diskutieren in Berlin über die Frage: Was kann digitale Vernetzung für Journalisten leisten? VOCER zeigt die Veranstaltung in Kooperation mit der Plattform Torial.

"Der trüben Stimmung etwas entgegensetzen"

aus dem Dossier Der neue Journalismus

Während hierzulande die Medienkrise große Opfer fordert, suchen zwei Journalistinnen an fernen Orten nach der digitalen Zukunft des Journalismus. Von New York bis Tokio erleben sie einen Optimismus, den sie sich auch für Deutschland erhoffen.

Und jetzt wieder zurück zum Thema!

Eine Begegnung in einer Bar, eine etwas fragwürdige journalistische Geschichte und eine Debatte, die das Thema verfehlt. Es geht um Sexismus, Leute! Ein Kommentar.

Warum Worte Werte prägen

aus dem Dossier Die Binärgesellschaft

Begriffe wie Cyberkriminalität, Datenkrake oder Internettäter haben das Bild vom "gefährlichen" Internet geprägt. Unsere Autorinnen darüber, wie sehr diese Stereotypen ganze Bevölkerungsgruppe ausgrenzen und wie die Alternative aussieht.

Die gläserne Redaktion

aus dem Dossier Liquid Journalism

Leserbeirat, Tag der offenen Tür, ein bisschen Social Media: Was die deutschen Medien in Sachen Transparenz machen, ist noch sehr 1.0. Ein Blick nach Schweden zu "Norran", wo der direkte Draht zum Leser wahrscheinlich die Zeitung rettete.

Warum VOCER jetzt bloggt

aus der Kolumne In eigener Sache

"Der Spiegel" hat seit Kurzem ein eigenes Redaktionsblog, in dem unter anderem "Spiegel"-Kritiker und -Autor Stefan Niggemeier Selbstkritik an Deutschlands bekanntestem Nachrichtenmagazin übt. Es ist purer Zufall, dass VOCER ausgerechnet jetzt das lange geplante eigene Blog startet - und dann auch wieder nicht.

Der Funke springt über

aus dem Dossier Rebooting the News

In "Rebooting the News" widmen wir uns den journalistischen Entwicklungen im Innovationspool New York City - die VOCER-Herausgeber brachten das Dossier nun live auf die Digitalkonferenz re:publica.

Stream: "Der neue Journalismus"

aus dem Dossier Der neue Journalismus

VOCER zeigt die Podiumsdiskussion "Der neue Journalismus: Wie das Internet einen Beruf revolutioniert" in Hamburg. Zu Gast sind unter anderem Philip Grassmann vom "Freitag" und "Hamburger Abendblatt"-Chef Lars Haider.

"Breitband²" in der Rückschau

aus dem Dossier Der neue Journalismus

Wie zukunftsweisend sind Paywalls? Welche innovativen journalistischen Wege beschreiten deutsche Medienmacher? VOCER gibt einen Eindruck der spannenden Diskussionsrunde bei "Breitband²".

Nach oben