Zum Inhalt springen

VOCER

Medien.Kritik.Debatte. - So lautet der Slogan des unabhängigen Debattenforums und Think Tanks zur Medienkritik mit Sitz in Hamburg und München. VOCER (sprich: [ˈvoːkər]) ist das erste journalistische Internet-Projekt in Deutschland, das sich ausschließlich über Stiftungsgelder und Spenden finanziert. Es wird herausgegeben vom gemeinnützigen Verein für Medien- und Journalismuskritik (VfMJ), der sich für Vernetzung von Medienkritik und journalistische Nachwuchsförderung engagiert.

Thematisch begleitet VOCER den aktuellen Medienumbruch und analysiert die damit verbundenen Folgen für die Gesellschaft: Die Digitalisierung hat neue Akteure, Räume und Konstellationen hervorgebracht, die auch die Medienkritik vor große Herausforderungen stellt. Das Non-Profit-Portal versteht sich daher als netzbasiertes Kursbuch für die Mediengesellschaft, das kontroverse Debatten über den digitalen Strukturwandel der Öffentlichkeit anstößt, reflektiert und moderiert.

Anders als im schnelllebigen journalistischen Tagesgeschäft gibt VOCER bewusst längeren Formen Raum und Zeit. Die Redaktion legt dabei großen Wert auf Analyse und Meinung, Dialogbereitschaft und Nutzerorientierung, Internationalität und Vernetzung, aber vor allem auf hohe Ansprüche an die Qualität der Inhalte von VOCER, um bewusst einen Kontrast zur kurzatmigen Medienwelt zu schaffen. Gebündelt in Themenschwerpunkten – so genannten “Dossiers” – veröffentlicht VOCER meinungsstarke, aber auch medienphilosophische Texte, Bildstrecken und Videos.

VOCER ist ein Forum für Medienkritik, in dem namhafte Autoren aus Journalismus und Medienpolitik, Medien- und Kommunikationswissenschaft, Kunst und Kultur zu Wort kommen. Gleichzeitig ist VOCER praxisorientierter Think Tank: Mit dem neu gegründeten Innovation Medialab wollen Redaktion und Autoren nicht nur über die Zukunft des Journalismus nachdenken und diskutieren, sondern Innovationen des Handwerks selbst erproben. Mit der Exzellenzinitiative wird der herausgebende Verein für Medien- und Journalismuskritik seinem Anspruch gerecht, den Nachwuchs zu fördern: Erste Medialab-Innovationsprojekteentstehen und entstanden etwa gemeinsam mit “Süddeutsche.de”, OpenDataCity und 2470media.

Weil sich VOCER als die Schnittstelle für Medienkritik im Netz versteht, hat das Non-Profit-Portal publizistische Kooperationen vereinbart: Zu den bisherigen Partnern gehören unter anderem “Süddeutsche.de”, “Zeit Online”, Deutschlandradio Kultur, die Fachzeitschrift “Columbia Journalism Review” oder “Labkultur.TV”. Gefördert wird VOCER von mehreren Privatstiftungen, der Bundeszentrale für Politische Bildung sowie von privaten Spendern, die es der Redaktion ermöglichen, eine von wirtschaftlichen, medien- und verbandspolitischen Interessen unabhängige Berichterstattung über Medien zu leisten.

Erfahren Sie mehr über den Verein und die Herausgeber sowie über die VOCER-Redaktion und das Medialab.

Nach oben